AlTiSiN

AlTiSiN zeichnet sich durch eine hohe thermische Stabilität und Oxidationsbeständigkeit aus. Der Nanolayer-Aufbau der AlTiSiN sorgt für ein optimales Verhältnis von Eigenspannung, Härte und Bruchzähigkeit, was die Bildung und Ausbreitung von Mikrorissen verhindert. Durch den Siliziumanteil verfügt über eine «glasharte» Oberfläche mit guten Gleiteigenschaften und geringer Klebeneigung zum bearbeiteten Werkstückstoff.

Eigenschaften
Vorteile
Download
Schichtmaterial AlTiN + TiSiN
Verfahren PVD 
Struktur -
sp3 Anteil [%] -
Farbe Rotbraun
Dicke 0.5 - 3 µm
Max.Temperaturbeständigkeit [°C] 1000
Härte [GPa] 40±3
Reibungswert -


Alle angegebenen Daten sind vorläufige Werte, hängen von der Anwendung, von der Umwelt und von den Prüfbedingungen ab. Beschichtungshärte HIT [GPa] durch Nanoindentation nach ISO 14577 gemessen. Die Härte kann an die Anwendung angepasst werden. Reibungskoeffizient (trocken) im Vergleich zum Stahl, bestimmt durch Ball-on-Disc-Trockentest mit einer Stahlkugel gemäß ASTM G99. Während des Einfahrens, können die eingegebenen Werte überschritten werden. Max. Gebrauchstemperatur [°C] Diese sind vorläufige Werte.

Hohe Oxidationsbeständigkeit und Abrasiv-Verschleissschutz: durch den Siliziumanteil, verfügt über eine «glasharte» Oberfläche mit guten Gleiteigenschaften und geringer Klebeneigung zum bearbeiteten Werkstückstoff. 
Hohe thermische Stabilität: für diese Schicht sind wichtig stabile und vibrationsfreie Arbeitsbedingungen.
Deutliche Vorteile beim Tieflochbohren, sowie beim Bohren ohne Kühlschmiermittel bzw. mit Minimalmengenschmierung.
AlTiSiN eignet sich für die Zerspanung schwieriger Werkstoffe:
- gehärteter Stahl
- Edelstahl,
- Gusseisen, Titan und Nickellegierungen